Zum Rezept springen

Beeren-Protein-Tiramisu – proteinreich und köstlich Naschen

enthält Werbung für More Nutrition

Dieses sommerliche Dessert mit frischen Beeren und einer cremigen, proteinreich Schicht aus Quark und Jogurt ist nicht nur ein super leckeres Dessert, sondern dabei auch noch fast gesund 😉 Wer auf seinen Proteingehalt achtet und trotzdem eine richtig gute Nachspeise haben möchte, ist bei diesem Beeren-Protein-Tiramisu also genau richtig.

Vor allem im Sommer ist diese Beeren-Protein-Tiramisu, natürlich ganz ohne Kaffee, frisch aus dem Kühlschrank eine wahre Offenbarung, egal ob Mittags am Pool oder doch nach dem Grillen als I-Tüpfelchen eines gelungenen Abends mit Freunden. Wer nun noch den Löffelbiskuit durch eine gesündere Variante, wie zb Vollkorn-Kekse etc ersetzt, ist dann sogar auf der super gesunden Seite. Aber ich persönlich mag den Beeren-Protein-Tiramisu dann doch lieber mit der kleinen Sünde des Löffelbiskuits!

Beeren-Protein-Tiramisu einfaches rezept highprotein dessert more nutrition fitfood
Beeren-Protein-Tiramisu einfaches rezept highprotein dessert more nutrition fitfood


Beeren-Protein-Tiramisu einfaches rezept highprotein dessert more nutrition fitfood

Beeren-Protein-Tiramisu einfaches rezept highprotein dessert more nutrition fitfood
Beeren-Protein-Tiramisu einfaches rezept highprotein dessert more nutrition fitfood

High Protein dank Proteinpulver

Für dieses Rezept habe ich das Total Protein von More Nutrition in der Geschmacksrichtung Cremige Honig Milch verwendet. Dieses erhöht nicht nur den Proteingehalt des Beeren-Protein-Tiramisus, sondern verleiht ihm auch eine ganz besondere Geschmacksnote. Das Total Protein gibt es in sehr vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen. Hier auch sicher sehr lecker könnte Buttermilch Lime schmecken. Das nächste mal werde ich auf jeden fall eine andere Geschmacksrichtung ausprobieren, obwohl ich diese Kombination mega lecker fand.

Laktose – mein Feind

Neben der großen Auswahl an Geschmäckern überzeugt mich More Nutrition vor allem durch eine Zugabe von Laktase zu ihren Porteinpulvern. So kann ich, als laktoseintoleranter Verzehrer, auf die zusätzliche Einahme von Tabletten verzichten. In meinem Rezept habe ich zudem nur laktosefreie Produkte verwendet. So wird für mich der Beeren-Protein-Tiramisu komplett problemlos genießbar, ohne dass ich Beschwerden bekommen. So schmeckt der Beeren-Protein-Tiramisu doch gleich noch viel besser!

Beeren-Protein-Tiramisu einfaches rezept highprotein dessert more nutrition fitfood
Beeren-Protein-Tiramisu einfaches rezept highprotein dessert more nutrition fitfood
Beeren-Protein-Tiramisu einfaches rezept highprotein dessert more nutrition fitfood
Beeren-Protein-Tiramisu einfaches rezept highprotein dessert more nutrition fitfood
Beeren-Protein-Tiramisu einfaches rezept highprotein dessert more nutrition fitfood
Beeren-Protein-Tiramisu einfaches rezept highprotein dessert more nutrition fitfood

Mehr Lust auf Fitfood? Dann klicke HIER!

Beeren-Protein-Tiramisu

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Wer auf seinen Proteingehalt achtet und trotzdem eine richtig gute Nachspeise haben möchte, ist bei diesem Beeren-Protein-Tiramisu also genau richtig!

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    10 Minuten

Zutaten

4 Portionen
200 g gefrorene Beerenmischung
25 g Porteinpulver, hier More Nutrition Cremige Honig Milch
400 g Magerquark (laktosefrei)
150 g Jogurt 1,5% Fett (laktosefrei)
Löffelbiskuit (am besten ohne Zuckerkruste)
frische Beeren als Deko
optional Süße eigener Wahl, bei mir dank Proteinpulver mit Geschmack nicht notwenig

Zubereitung

  1. Die Beeren in der Mirkowelle auftauen.
  2. Eine kleine Auflaufform mit Löffelbiskuit auslegen.
  3. Die Beeren auf dem Biskuits verteilen und die Flüssigkeit ebenfalls dazu geben.
  4. Den Quark, mit dem Jogurt glatt verrühren und dann das Proteinpulver dazu geben.
  5. Alles gründlich mit einem Schneebesen verrühren, bis eine dicke Creme entstanden ist.
  6. Diese auf den Biskuits verteilen und glatt streichen.
  7. Mit zerbröselten Löffelbiskuits und frischen Beeren dekorieren.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner