39   228
26   249
27   277
27   297
29   335
25   315
27   368
22   350
50   294
37   317

Himbeer-Ziegenkäse Eis

Himbeer-Ziegenkäse Eis

Hmmm, lecker Eis! Ihr wisst ich liebe Eis, besonders in ausgefallenen Geschmacksrichtungen, wie hier. Ziegenkäse ist sowieso meine Große Liebe und als Eis, in Kombination mit den kleinen sauren Himbeeren, einfach unwiederstehlich! Das recht einfache, aber etwas zeitintensiveres Rezept, wird auch sicher bei euch gut ankommen. Ach und bloß keine Angst: Das Eis schmeckt auf keinen Fall so nach Ziege, wie ihr vielleicht jetzt denkt 😉

Bis jetzt habe ich mein Eis immer in einer einfachen Eismaschine gemacht, die mein Bruder vor vielen Jahren von seinem Arbeitgeber zu Weihnachten bekommen hat. Bei dieser ist es notwendig, einen Kühlakku, den Rührstab und die Schüssel, mindestens 24 Stunden vorher einzufrieren. Das ist ein bisschen blöd, denn mein sowieso schon völlig überfüllter Tiefkühler, ist mit diesem großen Volumen an Zubehör völlig überfordert und es gibt einfach keinen Platz dafür. Die Maschine hatte zwar ein relativ großes Volumen, was für mich jedoch sogar irgendwann unpraktisch wurde. Wir sind zwar viele Personen, aber ich möchte immer möglichst viele, verschiedene Geschmacksrichtungen ausprobieren, auch welche, die die Kinder nicht unbedingt mögen. Mit kleinen Mengen war die Eismaschine jedoch leider überfordert.

WERBUNG Um so mehr habe ich mich deshalb gefreut, als IBYWIND auf mich zugekommen ist und mit angeboten hat, ihre Eismaschine zu testen. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle!   

Meine neue Maschine für leckeres Eis

Meine nun neue Eismaschine stellt meine alte wirklich in den Schatten. Es handelt sich um die IBYWIND YF 700, welche eine eine thermoelektrische Kühlung besitzt. Das bedeutet, es ist kein Einfrieren von irgendwelchen Teilen der Maschine ein paar Stunden vorher nötig. Ich nehme Sie aus dem Schrank und schon kann es los gehen. Mein Tiefkühler freut sich und ich kann nun endlich auch mal ohne große Vorplanung ein leckeres Eis zubereiten. Ein Traum!

Die IBYWIND YF 700 Eismaschine hat nicht das große Volumen wie meine alte Maschine, sondern es passen nur 700ml rein. Aber ganz ehrlich: Habt ihr schon mal probiert 700ml Eis auf einmal zu essen? Das kommt dann schon aus den Ohren raus! Ok, für eine Großfamilie ist eine Ladung Eis dann sicher zu wenig, aber für mich, für mein Studio, zum fotografieren und für meine Geschmacksversuche ideal. In nur 2 Stunden habe ich ein schön cremiges, kaltes und kristallloses Eis, in genau der richtigen Menge. Für einen 3 Personen Haushalt, der sich spontan ein leckeres Dessert machen möchte, reicht die Menge locker aus. Und ist die Vorstellung ist wundervoll, sich spontan ein Eis machen zu können, in genau der Geschmacksrichtung, auf die ihr gerade Lust habt?

Die Reinigung der Maschine geht auch ganz gut, auch wenn ich mich nicht traue, das Rührelement in die Spülmaschine zu geben. Einfach wenn die Maschine wieder Raumtemperatur hat, mit einem Lappen den Eisbehälter auswischen und schon ist das Gerät wieder fit. Den Rührer und die anderen Zubehörteile wie Spachtel und Eisbällchen-Formen sind einfach ganz normal zu spülen. Da die Maschine nicht gerade die leiseste ist, habe ich sie mir in die Visagie im Studio gestellt. Dann höre ich sie nicht mehr, das Piepen aber, wenn sie fertig ist, ist laut genug, damit ich es auch eine Etage drüber höre. Die Bedienung ist auch selbsterklärten, jedoch ist eine sehr ausführliche Beschreibung dabei, diese ist aber auf einfachen Englisch und gut bebildert und zu verstehen.

Wenn Ihr nun auch mal einen Blick auf die Eismaschine von IBYWIND YF 700 werfen wollt, habe ich hier einen Link zu Maschine für Euch. 

Ich persönlich finde sie super für meine Food-Fotografie und viel praktischer als den riesigen Brocken den ich vorher hier hat. Mein Tiefkühler und mein Schrank danken es mir! Für mich also eine klare Empfehlung. Mal sehen wie die Eismaschine sich im Langzeittest macht!

Himbeer-Ziegenkäse Eis Rezept

Himbeer-Ziegenkäse Eis – gemacht in der Ibywind Eismaschien

Prep Time: 20 Minuten

Cook Time: 4 Stunden

Category: Eis

Cuisine: French

Himbeer-Ziegenkäse Eis – gemacht in der Ibywind Eismaschien

Zutaten

  • 75g Ziegen-Frischkäse
  • 250g gefrorene Himbeeren
  • 200g Sahne
  • 110ml Milch
  • Vanille Extrakt
  • 70g Honig

Anleitung

  1. Sahne, Milch und Honig zusammen aufkochen und vom Herd nehmen.
  2. Etwas abkühlen lassen und den Ziegenfrischkäse dazu geben.
  3. Verrühren, bis der Ziegenkäse sich gelöst hat und dann erkalten lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Himbeeren mit etwas Wasser aufkochen und köcheln lassen, bis ein Brei entstanden ist.
  5. Die Himbeeren durch ein Sieb oder eine Passiermühle passieren und das so entstandene Himbeeren Mark zu Seite stellen.
  6. Die abkühle Milch-Mischung bis zur möglichen maximalen Befüllung in die Eismaschine geben und die restliche Flüssigkeit zur Seite stellen, aber aufbewahren.
  7. Die Ibywind Eismaschine auf Stufe 1 - hartes Eis, einstellen und für 120 Minuten laufen lassen, bis sie beginnt zu piepen.
  8. Das Eis aus der Maschine mit der mitgelieferten Schachtel nehmen und in eine gefrierfeste Dose Füllen.
  9. Dabei auf einer Seite etwas Platz für das Himbeeren-Eis lassen.
  10. Das Eis in den Gefrierschrank stellen.
  11. Die übrige Milch-Mischung mit dem Himbeermark gründlich verrühren und wieder in der Eismaschine zu einem harten und cremigen Eis verarbeiten.
  12. Das Himbeer-Eis zu dem Milch-Eis in die Dose füllen und bis zum servieren kalt stellen.
  13. Mit einem Eisbällchen-Former nun schöne Bällchen formen, so dass Himbeer- und Milch-Eis in jedem Bällchen enthalten ist.
  14. Mit etwas Himbeeren-Mark, frischen Himbeeren oder Honig servieren.
https://puenktchens-mama.de/rezepte/eis/himbeer-ziegenkaese-eis-gemacht-in-der-ibywind-eismaschien/
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram
39   228
26   249
27   277
27   297