Zum Rezept springen

Nussecken Tannenbäume – Weihnachtlich und köstlich

enthält Werbung für Maintal und Affiliate Links

Heute habe ich mal wieder ein Familienrezept für euch: Die Nussecken meiner Mama! Bei uns sind die Nussecken ein echter Klassiker, der, weil er unglaublich einfach und schnell zubereitet werden kann, gerne für Umzüge, Feiern oder für die Fahrt in den Urlaub gebacken wird. Aber wirklich weihnachtlich sind kleinen Dreiecke bis jetzt nicht gewesen, deshalb habe ich das Rezept etwas abgeändert und aus den immer beliebten Eckchen, richtig coole Weihnachtstannenbäume gemacht. Nun können wir auch an Heiligabend die Nussecken genießen!

Das Rezept besteht aus 2 verschiedenen Komponenten: einem einfachen Knetteig als Grundlage und eine Nuss-Butter-Zucker Schicht, welche die Nussecken deckelt. Dazwischen befindet sich eine Schicht Konfitüre. Bei uns wird am liebsten die Hagebutten Konfitüre von Maintal dazu verwendet, da diese sehr cremig, fruchtig und ohne Stücke ist. Damit passt sie ideal in das Gebäck. Eine andere Möglichkeit ist ein Mix aus verschiedenen Konfitüren, die man noch im Kühlschrank offen stehen hat. So bekommt jede Ecke einen ganz anderen Geschmack.

Nussecken Tannenbäume Maintal Heike Herden einfaches Rezept
Nussecken Tannenbäume
Nussecken Tannenbäume Maintal Heike Herden einfaches Rezept

Die Qual der Wahl

Einer der größten Bestandteile sind, wie der Name schon vermuten lässt, natürlich Nüsse. Auch ist ist man in der Wahl wirklich sehr frei. Ich habe mich diesmal für gemahlenen und gehackte Haselnüsse entschieden. Ein paar Haselnuss-Blättchen habe ich vor dem Backen noch drüber gestreut, wegen der Optik.

Meine Mutter ist jedoch gegen Haselnüsse allergisch, so dass das Original Rezept komplett mit Mandeln umgesetzt wird. Auch Walnüsse oder andere, ausgefallenere Nuss-Sorten, oder eine Mischung von verschiedenen Nüssen, sind ohne Problem möglich. So wird das Rezept zwar bei jedem etwas anders Schmecken, aber und da bin ich mir ganz sicher, trotzdem extrem lecker!

Nun aber zum allerwichtigsten, dem Rezept! Lasst es euch schmecken, egal mit welcher Konfitüre oder mit welchen Nüssen ihr auch backen wollt!

Nussecken Tannenbäume Maintal Heike Herden einfaches Rezept
Nussecken Tannenbäume Maintal Heike Herden einfaches Rezept
Nussecken Tannenbäume Maintal Heike Herden einfaches Rezept
Nussecken Tannenbäume Maintal Heike Herden einfaches Rezept
Nussecken Tannenbäume Maintal Heike Herden einfaches Rezept

Du hast Lust auf noch mehr tolle Weihnachtsrezepte? Dann schau mal HIER vorbei!

Fruchtig-nussige Nussecken Tannenbäume

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Einfaches Rezept für tolle, weihnachtliche Nussecken Tannenbäume!

  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Backzeit:
    40 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden

Zutaten

4 Portionen
Für den Teig
130 g weiche Butter
2 Eier Größe M
300 g Mehl
130 g Zucker
1 TL Backpulver
Für die Schichten
1/2 Glas Maintal Hagebutten Konfitüre*
200 g Butter
200 g Zucker
2 TL Vanillepaste*
200 g gemahlene Nüsse, wie Haselnüsse
200 g gehackte Nüssen, wie Haselnüsse
Für die Dekoration
200 g dunkle Kuvertüre
100 g Puderzucker
Bunte Streusel, wie zum Beispiel DIESE
Essbarer Glitzer*
Erfrischungsstäbchen für die Stämme*

Utensilien

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Aus den Zutaten für den Teig einen einfachen Knetteig kneten.
  3. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen oder gut einfetten.
  4. Den Knetteig auf dem Blech verteilen und mit einem Blechroller oder glas Glattrollen.
  5. Die Konfitüre auf dem Teig geben und mit einem Löffel gleichmäßig verteilen.
  6. Die Butter für die Nussschicht zusammen mit dem Zucker und der Vanille in einem Topf langsam schmelzen, bis der Zucker sich zumindest zu Teil gelöst hat.
  7. Die Nüsse dazu geben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.
  8. Die Nussmasse auf dem Backblech vorsichtig verteilen und dann glatt drücken.
  9. Die Nussecken für 30-45 Minuten backen und dann auf dem Backblech etwas abkühlen lassen.
  10. Die Handwarmen Nussecken in Dreiecke schneiden, auf ein Gitter legen und komplett abkühlen lassen.
  11. Die Kuvertüre schmelzen und aus dem Puderzucker mit etwas Wasser eine sehr dicke Glasur rühren.
  12. Die kalten Nussecken nun mit der Flüssigen Schokolade und der Glasur verzieren und sofort die bunten Streusel und den Glitzer als Dekoration auftragen.
  13. Mit einem Stäbchen oder Löffelstiel ein kleines Loch in die Tanne stechen und jeweils ein Erfrischungsstäbchen pro Tanne als Stamm reinstecken.
  14. Alles erkalten lassen und dann verschenken oder einfach selber genießen!

Notizen

*Affiliate Link / Werbung – Danke für eure Unterstützung!

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner