Zum Rezept springen

Lebkuchen Dinosaurier – so lecker und für Kinder ideal!

Heute geht es ganz alleine um leckere Kekse und das in jeder erdenklichen Form, natürlich auch Lebkuchen Dinosaurier! Und weil alle gerne einen bunten Weihnachtsteller voller Gebäck lieben, mache ich mit meinem heutigen Rezept am BloggerEvent der Lieben Caroline von Linalsbackhimmel.de mit. Was für eine tolle und köstliche Aktion, da musst ich mein Rezept dazu geben!

Ihr sucht noch weitere, tolle, ausgefallene oder traditionell Rezept für Weihnachtsgebäck? Dann schaut unbedingt bei den anderen tollen Teilnehmern des Events vorbei. Dort findet Ihr nicht nur spannende Geschichten, Texte und Bilder, sondern auch leckere Rezepte. Und wenn ihr schon mal da seid, dann bleibt doch sicher auch etwas Zeit im jeweiligen Blog zu stöbern, oder? Es lohnt sich auf jeden Fall!

 Mein heutiges Rezept widmet sich deshalb ganz dem bunten Weihnachtsteller und einem ganz traditionelle Gebäck zur Weihnachtszeit, jedoch in einem etwas anderen Gewand. Als eine echte Jungsmama ist hier alles ein wenig anders als es in meiner Kindheit war. Mein Sohn steht eher weniger auf zarte Engelchen, sondern mehr auf große, starke Dinos, Lebkuchen Dinosaurier halt. Und wie mir zu Ohren kam, ist er nicht der einzige kleine oder große nachwuchs Archäologe, der Dinosaurier auch als Kekse liebt! Als ich vor ein paar Monaten die Ausstech-Förmchen mit passendem Keksstempeln im Internet gesehen haben, konnte ich deshalb nicht Wiederstehen und musste zuschlagen. Ein dunkler Teig, wie der für Lebkuchen, eigenen sich deshalb um so besser für diese Keks-Idee. So entstehen echte Lebkuchen Dinosaurier!

Lebkuchen Dinosaurier – schnelles Weihnachtskeks Rezept für kleine Archäologen

Lebkuchen Dinosaurier richtig glasieren

Die Glasur ist ebenfalls nicht ganz klassisch, sonder eine Soft-Glasur. Diese setzt sind wunderbar weiß in den Vertiefungen, hier die Knochen, ab, und unterstreicht so die Skelette unserer prähistorischen Freunde. Wichtig ist es, die Glasur wirklich lange trocknen zu lassen. Nur so kommt der tolle Effekt zu stand. Natürlich kann man die Dinos auch sofort verschlingen, ich persönlich mag sie aber lieber, wenn sie 1 bis 2 Tage an der Luft etwas Feuchtigkeit ziehen konnten. Das einzige Problem an der Sache ist es, einen Ort zu finden, wo mein Sohn nicht an die Dinos dran kommt. Sonst sind wenn ich mal einen essen möchte, kein einziger mehr da!

Ihr möchtet auch diese tollen Keksstempel und Ausstechen für eure Kinder oder euch haben? Hier gibt sie zu kaufen:


Dinosaurier Ausstechen und Keksstempel (Affiliate Link)

Rezept: Lebkuchen Dinos

Lebkuchen Dinosaurier – schnelles Weihnachtskeks Rezept für kleine Archäologen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Lebkuchen Dinosaurier – schnelles Weihnachtskeks Rezept für kleine Archäologen

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Backzeit:
    8 Minuten
  • Gesamtzeit:
    28 Minuten

Zutaten

16 Stück
Teig
100 g Honig
235 g Mehl
2 TL Lebkuchen Gewürz
85 g weiche Butter
1 Eigelb
90 g Brauner Zucker
1 TL Kakao Pulver 
Glasur
120 g Puderzucker
15 g bescholtene Butter
Vanille Extrakt
1 EL warmes Wasser

Utensilien

Zubereitung

  1. Butter, Zucker und Honig schaumig rühren.
  2. Alle andere Zutaten für den Teig unterkneten, bis ein glatter Teig entsteht. (Mit einer Kenwood Maschine den K-Haken verwenden).
  3. Teig kurz im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Backblech mit Backpapier auslegen. 
  6. Teig auf einer bemehlten Fläche 6mm dick ausrollen und die gewünschten Formen ausstechen und/oder vorher mit Keksstempeln bestempeln.
  7. Die Lebkuchen auf das Backpapier legen und für 8 Minuten backen. 
  8. Aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.
  9. Für die Glasur alle Zutaten vermischen. Die Konsistenz sollte flüssiger sein als bei einer normalen Glasur.
  10. Die Lebkuchen auf ein Gitter legen und mit der Glasur bestreichen. 
  11. Die Glasur komplett trocknen lassen, damit der tolle Effekt entsteht. Das kann 1-2 Tage dauern.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Lebkuchen Dinosaurier - schnelles Weihnachtskeks Rezept für kleine Archäologen
Lebkuchen Dinosaurier - schnelles Weihnachtskeks Rezept für kleine Archäologen
Lebkuchen Dinosaurier - schnelles Weihnachtskeks Rezept für kleine Archäologen
Lebkuchen Dinosaurier - schnelles Weihnachtskeks Rezept für kleine Archäologen

Lebkuchen Gewürz von Soul Spice – BIO & FAIR

Lebkuchen Dinosaurier - schnelles Weihnachtskeks Rezept für kleine Archäologen

18 Kommentare zu „Lebkuchen Dinosaurier – schnelles Weihnachtskeks Rezept für kleine Archäologen“

  1. Es geht nichts über leckere Lebkuchen an Weihnachten <3 ich mische schon seit 2 Monaten über all Lebkuchengewürz rein, haha! Die Dinos sind super süß geworden Heike!

    LG Jana

    1. Puenktchens-Mama

      Danke dir Jana! Das mit dem Lebkuchengewürz rein mischen kenn ich nur zu gut 🙈 meins habe ich nun schon fast komplett verbraucht 😅

    1. Vielen Dank Corinna! Ja es ist wirklich so, mein Sohn hat deutlich mehr Spaß mein Dinos backen, also ob wir nur Sterne ausstechen 🙂

    1. Danke meine Liebe ❤️ ja die sehen echt gut aus….aber ehrlich gesagt sind sie so lecker, da ist es mir fast egal wie sie aussehen 😅

  2. Was für super coole Dinokekse liebe Heike! Musste da sofort an die beiden Jungs meiner besten Freundin denken, deren Kinderherzen beim Anblick deiner Dino-Kekse sofort höher schlagen würden 😍 Die werden gleich mal für das nächste Adventskaffee-Date abgespeichert 😊

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner