Zum Rezept springen

Einhorn-Torte – ein Rosa Traum wird wahr!

enthält Affiliate Links

Einhörner sind und bleiben einfach der Traum aller kleinen Mädchen. Die Freundin meines Sohnes sieht das genau so und wünschte sich deshalb eine rosa Einhorn-Torte. Natürlich war ich sofort dabei und habe für ihren 4. Geburtstag diese kleine, dafür aber um so süßere, Torte gezaubert.

Da ich leider nicht Unmengen an Zeit hatte, habe ich dieses schnelle und einfache Rezept entwickelt, welches Kinder Augen strahlen lässt. Selbst mein Sohn, der eigentlich eine Dino-Torte zum Geburtstag wollte, redet jetzt nur noch von Einhörnern. 

Ich hoffe das dreht sich wieder in den nächsten zwei Wochen bis zu seinem Geburtstag, sonst werden unsere Gäste sich sicher das Schmunzeln nicht verkneifen können. Aber warum dürfen denn eigentlich nur Mädchen Einhörner lieben? Machmal muss man auch einfach mal etwas neues Zulassen und seinem Sohn eine Einhorn-Party ausrichten 😅


HIER gehts zur Einhorn Deko! (Affiliate Link – Danke für eure Unterstützung)

Einfache Einhorn-Torte - Geburtstagskuchen für maedchen in rosa pink -schnelles rezept
Einfache Einhorn-Torte - Geburtstagskuchen für maedchen in rosa pink -schnelles rezept


Einfache Einhorn-Torte - Geburtstagskuchen für maedchen in rosa pink -schnelles rezept

Einfache Einhorn-Torte - Geburtstagskuchen für maedchen in rosa pink -schnelles rezept
Einfache Einhorn-Torte - Geburtstagskuchen für maedchen in rosa pink -schnelles rezept

Die Deko ist zum spielen – nicht zum essen!

Sicher ist euch die tolle Deko aufgefallen, welche die Torte erst zur eigentlichen Einhorn-Torte macht. Bei den Einhörnern  handelt es sich nicht um Fondant, sondern um kleine Quietsche-Tiere. Die Idee, dass die Kleine nachher noch länger etwas von ihrer Torte hat, fand ich toll. Fondant mag ich persönlich nicht sehr gerne und kleine aufwendig geformte Tiere werden eh nicht gegessen und eignen sich auch nicht zum spielen.

Und tatsächlich: Kaum war die Torte angeschnitten, wurden die Einhörner schon gebadet und zu Spielzeug umfunktioniert. Dieses Einhorn-Set fiel mir eigentlich durch Zufall bei Amazon in die Hände und ich konnte nicht Wiederstehen. Leider gibt es ein solches Dekorationsset noch nicht mit Dinosauriern….Schade, denn die Einhörner mit Regenbogen, Wolken aus Watte, Birthday Schild und Luftballons kosten gerade mal etwas über 10 Euro und haben aus einem einfachen rosa Kuchen, eine wundervolle Einhorn-Torte gemacht.

Mein Tipp für alle Mädchen-Mamas und schon erwachsene e Einhornfans gilt deshalb der unten stehend, verlinkten, Deko. Ich freue mich schon auf eure Einhorntorten!


HIER gehts zur Einhorn Deko! (Affiliate Link – Danke für eure Unterstützung)

Einfache Einhorn-Torte - Geburtstagskuchen für maedchen in rosa pink -schnelles rezept
Einfache Einhorn-Torte - Geburtstagskuchen für maedchen in rosa pink -schnelles rezept


Einfache Einhorn-Torte - Geburtstagskuchen für maedchen in rosa pink -schnelles rezept

Einfache Einhorn-Torte - Geburtstagskuchen für maedchen in rosa pink -schnelles rezept
Einfache Einhorn-Torte - Geburtstagskuchen für maedchen in rosa pink -schnelles rezept
Einfache Einhorn-Torte - Geburtstagskuchen für maedchen in rosa pink -schnelles rezept

Du willst mehr Geburtstagstorten sehen? Dann schau mal HIER vorbei!

zum Rezept

Einhorn-Torte – einfaches Rezept für Mädchen Geburtstagstorte

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Schnell und einfach selbst eine Einhorn-Torte backen. Ein Mädchentraum in Rosa und Pink. Der perfekte Geburtstagskuchen für Einhornfans!

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    1 Stunden
  • Backzeit:
    20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden 20 Minuten

Zutaten

10 Stück
Für den Teig
170 g Mehl
170 g Zucker
3 Eier
170 g weiche Butter
Vanilleextrakt
1 Pk Backpulver
Rosa Lebensmittelfarbe*
Für die Creme
500 g Mascarpone
300 g Erdbeermarmelade
San Apart*
Rosa Lebensmittelfarbe*
Für die Dekoration
verschiedene pinke & rosa Streusel
Dekorations Set “Einhorn”*

Utensilien

Zubereitung

Für die Böden

  1. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen und eine 16cm Durchmesser Springformen mit Backpapier auslegen und gut einfetten.
  2. Butter und Zucker mit etwas Vanilleextrakt schaumig schlagen, die Eier nach einander dazu geben und verrühren.
  3. Mehl und Backpulver auf die Eier-Mischung sieben und kurz unterrühren.
  4. Die Rosa Lebensmittelfarbe* dazu geben und alles gründlich vermischen, bis der Teig eine schöne Farbe hat.
  5. Den Teig auf 3 gleich große Portionen aufteilen und nacheinander, oder gleichzeitig, in den Springformen für etwa 20 Minuten backen.
  6. Die Böden vorsichtig aus den Formen lösen und abkühlen lassen.

Creme zubereiten

  1. Die Mascarpone mit der Marmelade verrühren, bis eine glatte Creme entstanden ist.
  2. Etwas Rosa Lebensmittelfarbe* unterrühren, damit die Creme schön farbig wird.
  3. Bei Bedarf die Creme mit San Apart* andicken, um sie so streichfest zu bekommen.

Stapeln und dekorieren

  1. Eine 18-20cm große Springform mit Backpapier auslegen. Wer möchte, kann außerdem den Rand der Form mit Tortenrandfolie auskleiden. So wird die Torte am Rand glatter. HIER* findet ihr welche!
  2. Den ersten Boden dick mit Creme bestreichen und genau mittig in die Springform, mit der Creme nach unten, platzieren.
  3. Den Boden gleichmäßig dick mit Creme bestreichen und die Creme auch in die Lücke zwischen Boden und Form verteilen.
  4. Nun den zweiten Boden und den dritten Boden nacheinander aufsetzen und jeweils dazwischen eine Schicht Creme verteilen. Hier ebenfalls auch in den Lücken zum Rand mit Creme auffüllen. Die Torte kühl stellen, bis die Creme fest geworden ist.
  5. Die kalte Torte vorsichtig vom Springform-Rand befreien und umgedreht auf eine Tortenplatte stürzen, so dass der Backpapierboden der Torte nun oben ist.
  6. Das Backpapier vorsichtig abziehen und die gesamte Creme der Torte mit einer kleinen Platte nochmals glatt ziehen.
  7. Die Streusel auf der Torte verteilen und die Einhorn Dekorationen in die Torte stecken.

Notizen

*Affiliate Link – Vielen danke für deine Unterstützung!

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5


HIER gehts zur Einhorn Deko! (Affiliate Link – Danke für eure Unterstützung)

22 Kommentare zu „Einhorn-Torte – einfaches Rezept für Mädchen Geburtstagstorte“

  1. Das Rezept klingt toll, ich werde es nachbacken. Nun stellt sich mir eine Frage, wie lange muss der Kuchen kalt stehen bevor die deko ran kann?? kann man alles an einem Tag machen oder über Nacht kalt stellen? Ach ja und wenn man den Kuchen übereinander schichtet, und die Creme am Rand verteilt in der Form, Wie stellt man das am besten an?
    Vielen dank.
    Ich bin sehr gespannt.

    1. Der Kuchen sieht wirklich genial aus. Meine Tochter wünscht sich zum Geburtstag auch eine Einhorn-Torte und ich glaube, die könnte es werden 😊
      Wie hoch ist denn die fertige Torte (ohne Deko)? Ich bin mir nicht sicher, ob mein Tortenring hoch genug ist.

  2. Ich bin gerade am backen dieser Torte, leider fehlt in der Zutatenliste für den Teig das Backpulver…ich hatte mir nur die Zutaten kopiert und mich schon gewundert…im Text steht dann was von Backpulver. Nu ja mal sehen wie’s wird…die Böden sind schon im Ofen…sehen aber trotzdem gut aus!

    1. Puenktchens-Mama

      Hallo Doro,
      vielen vielen Dank für deinen Hinweis, das ist noch nicht aufgefallen! Tatsächlich haben über 20.000 Personen dieses Rezept schon angeguckt und mehrere haben es schon nachgebacken und tatsächlich hat noch keiner etwas gesagt! habe den Fehler sofort korrigiert!
      Hoffentlich werden die Böden trotzdem etwas 🙈 Sorry 🙈

    1. Puenktchens-Mama

      Huhu,
      na klar, dass ist kein Problem, dass mache ich eigentlich immer so. Achte nur dadrauf, dass die Torte einen Platz im Kühlschrank findet!

      Liebe Grüße

  3. Hallo
    Ich hätte mal eine Frage wenn ich die torte in einer 26-28 cm form backe
    Reicht dann die doppelte Menge oder lieber die dreifache Menge

    1. Hallo Julia,
      ich würde eher mehr als weniger Teig machen und notfalls nur die schönsten Böden auswählen. Wie genau da das Verhältnis ist, kann ich dir leider nicht sagen. Ich selber backe alles immer in kleinen Formen.
      Liebe Grüße,
      Heike

    2. Ich habe die angegebene Menge Teig in einer 28er Springform gebacken und dann einmal durchgeschnitten, also nur 2 statt 3 Etagen. Die einzige Änderung war, dass ich 30 Minuten gebacken habe statt 20 Minuten. Ist super geworden.

      Prima Idee mit der Erdbeermarmelade und Mascarpone. Ist gar nicht so klumpig geworden wie ich befürchtet hatte.

    1. Hallo Anni,
      das würde ich dir nicht empfehlen, da der Boden dann sehr hoch werden und vermutlich außen extrem dunkel und innen von roh sein würde. Ich habe das tatsächlich jedoch noch nicht ausprobiert. Bei einem klassischen Biskuit Boden machen das viele, dieser Teig hier jedoch ist deutlich zäher.
      Liebe Grüße,
      Heike

      1. Daniela SCHUSTER

        Ich habe es versehentlich probiert und ohne Stäbchenprobe auskühlen lassen. Dann sah ich nach dem Kuchen und er war, außer am Rand, komplett innen roh und flüssig.. Also nochmal auf Anfang! Aber super lecker ist der Teig… 😉

  4. Ich hab den Boden in einer Form gebacken und dann zweimal durchgeschnitten. Ganz vorsichtig. Die Temperatur jedoch ein wenig gesenkt. Wir waren begeistern. Grade backe ich denn wieder. Danke für das Rezept weil ich gerne etwas neues ausprobiere.

  5. Kristin Liermann

    Wir haben die Torte zum 5 jährigen Geburtstag gebacken und alle waren mehr als begeistert:) Ich gebe zu, für uns als Tortenanfänger war es etwas schwierig zu stapeln und die Creme in die Lücken zu verteilen, aber wir waren sehr zufrieden mit dem Ergebnis und unsere Tochter hat sich sehr gefreut! Beim dekorieren konnten wir uns richtig austoben und geschmacklich war die Torte einfach köstlich!
    Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

    1. Puenktchens-Mama

      Ich persönlich geben immer einen guten Schuss dazu, da ich es sehr gerne Vanillin mag. Natürlich kannst du auch weniger rein tun, oder ganz drauf verrichten.
      LG Heike

  6. Ich werde es nächstes Jahr im Januar machen zum 1 Geburtstag meiner Tochter 😁
    Aber eine Frage hätte ich da und zwar was ist besser für den Boden, eine Springform oder eine Backform oder macht das kein Unterschied?

    LG

    1. Puenktchens-Mama

      Hallo Gil,
      ich empfehle dir Springformen, da du dort die Böden ohne Probleme draus gelöst bekommst. Natürlich kannst du auch geschlossene Formen nehmen, aber mir wäre das Risiko, dass mir der Boden kaputt geht, einfach zu hoch.
      Liebe Grüße,
      Heike

  7. Ich habe ihn im letzten Jahr schon gebacken. Es war der absolute Hammer, er kam so gut an das meine Tochter ihn in diesem Jahr nochmal haben möchte. Ich hab allerdings noch oben drauf von „Dr. Oetker-Joghurt Glasur“ gemacht die weiße Schokolade mit Joghurt Geschmack macht das ganze etwas frisches und harmoniert sehr gut.

    Lg 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner