Zum Rezept springen

Wer kennt Sie auch, die Winter-Müdigkeit? Was, die gibt es nicht? Also ich merke Sie im Moment jeden Tag. Was mir dagegen immer hilft ist Matcha, der natürliche Wachmacher der auch noch super köstlich schmeckt. Aber man kann den grünen Tee nicht nur super als Getränk genießen, sondern auch perfekt zum Kochen und Backen benutzten. Mehr Rezepte dazu findet Ihr in meinem Feed!

Heute gibt es jedoch mal wieder einen Milchreis, diesmal mit Matcha und den kleinen, fruchtigen Kiwi Beeren, in die ich total verliebt bin, ebenso wie in den tollen Milchreis von Reishunger. Übrigens: Man merkt wirklich einen massiven Qualitätsunterschied zu dem Milchreis aus dem Discounter. Deshalb bin ich dauerhaft umgestiegen auf den von Reishunger, ebenso wie meine Familie, die völlig überzeugt ist.👍

Für alle Morgenmuffel gibt jetzt hier das leckere und schnelle Rezept für den Matcha-Milchreis:

Matcha Milchreis Dessert mit Kiwibeeren

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Matcha Milchreis Dessert mit Kiwibeeren

einfach

Zutaten

1 Portionen
1/2 Tasse Milchreis von @reishunger 
1/2 Liter Pflanzenmilch deiner Wahl 
etwas Süße
1 TL Matcha (zb von @kissatea extra für Kochen und Backen)
Kiwi Beeren oder anderes Obst zur Deko

Zubereitung

  1. Koche zunächst einen ganz normalen Milchreis aus Milch, Reis und etwas Süße, wie auf der Verpackung von @reishunger beschrieben. 
  2. Lasse den Milchreis etwas herunter kühlen, damit der Matcha später seine schöne Farbe behält.
  3. Wenn du unterschiedliche Milchreis-Schichten haben möchtest, stelle einen Teil des Reises zu Seite. 
  4. Rühre 1 TL Matcha mit etwas Pflanzenmilch glatt und dann gründlich unter den Milchreis. 
  5. Schichte nun den Milchreis, zusammen mit den Beeren, dekorativ in ein schönes Glas. 
  6. Etwas Minze verleiht dem Frühstück oder auch Dessert etwas besonderes.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Matcha Milchreis Dessert mit Kiwibeeren
Matcha Milchreis einfaches Rezept mit Kiwibeeren
Matcha Milchreis einfaches Rezept mit Kiwibeeren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner